Das Symbol



Ein Gedanke, der nicht von uns zu kommen scheint, sondern auftaucht wie ein überraschender Besucher – auf diese Weise entsteht ein Symbol, und auf diese Weise ist auch das ROSE im HOF-Zeichen entstanden.

 






Der kosmische Bezug des Symbols drückt den großen Kontext aus, in dem wir stehen und an den wir uns bei unserer Arbeit erinnern wollen – unseren Bezug zum Ganzen, der wechselseitigen Bedingtheit und Abhängigkeit alles Seins.





Der Name



 

ROSE im HOF, Verein für Bewusstsein und Bildung:

Der Name ROSE im HOF meint einen Hof, in dem Rosen wachsen - 

in einem geschützten und doch offenen Raum entsteht etwas Schönes. Die Rose, wichtiges Symbol des Sufismus, verbindet durch ihren Duft sichtbare und unsichtbare Welt. Der Weg zur Essenz ist von Sehnsucht und Dornen begleitet.

 

Bewusstsein:

• Aufmerksamkeit oder Achtsamkeit bei allem, was wir tun, ist zentraler Weg und Ziel vieler spiritueller Schulungen, vom sacred path der Indianer bis zum Buddhismus.

• Bewusstsein heißt auch, dass wir unsere Mitverantwortung für das Geschehen auf diesem Planeten wahrnehmen. Darin fühlen wir uns Organisationen verbunden, die auf den Gebieten Umweltschutz, Fair Trade, Friedensarbeit, Globalisierungskritik, biologische Nahrung, Artenschutz, Entwicklungsarbeit, Feminismus und Gender Main Streaming arbeiten.

 

Bildung:

Nach Heinz von Foerster sind wir als Menschen nicht Seiende (human beings) sondern Werdende (human becomings). Wir müssen unser Menschsein heraus-bilden, Qualitäten wie innere Freiheit und Wille müssen erst erworben werden.

Zum Bildungsaspekt gehört, dass wir selbst bei der Tätigkeit in ROSE im HOF lernen und erworbenes Wissen weitergeben wollen.

 


Traditionen